Die Vesterålen liegen an der Kante des Kontinentalsockels, der auf Grund des nährstoffreichen Meeres ein bevorzugter Futterplatz für die Wale ist. Die geographischen Vorzüge eignen sich hervorragend für eine Walsafari. Hier ist es möglich, eines der weltweit größten Meeressäugetiere aus nächster Nähe zu beobachten.

In der Zeit von Mai bis September werden Walsafaris von den Häfen in Andenes und Stø durchgeführt, auf der Seeseite der Vesterålen liegen. Im Sommer finden Walsafaris nach Bleiksegga statt. Hier kann man vor allem den Pottwal beobachten. 

Die Walsafarischiffe unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Größe, der Ausstattung und der Motorleistung. Gemeinsam hingegen erfüllen alle Schiffe und Besatzungsmitglieder die strengen staatlichen Erfordernisse für eine Lizensierung. Sicherheit und Komfort stehen an erster Stelle. Dies führt dazu, dass die Walsafaris nur bei angemessenen Wetterbedingungen durchgeführt werden.

Wenn Sie planen, an einer Walsafari teilzunehmen, empfiehlt es sich, warme Kleidung und festes Schuhwerk mitzunehmen.

Da in der Sommersaison viele Walliebhaber auf die Vesterålen kommen, empfehlen wir Ihnen die Walsafari im Voraus zu
buchen.  

Im Winter folgen die Pottwale den Heringen in die Fjorde. Ab Oktober/November werden Walsafaris auch im Winter stattfinden. Dann kann man Schwertwale, Buckelwale, Grindwale und Finnwale beobachten. Diese Fahrten bieten auch hervorragende Gelegenheiten, den Seeadler in seinem natürlichen Habitat zu erleben.